FFA von  

Sofortprogramm für eine bessere psychosoziale Betreuung

Sofortprogramm für eine bessere psychosoziale Betreuung

In den Jahren 2003/2004 wurden die Programmprojekte in der Pressestelle des Frankfurter Forums für Altenpflege mittels Email-Kampagnen in die mediale Öffentlichkeit kommuniziert. Dabei wurde jedes Projekt in allgemein verständlicher Form von den Praktikerinnen in den Heimen im Artikelformat (mit Bild) selbst beschrieben und in der Pressestelle redaktionell aufbereitet.

Damit gelang die Verknüpfung professioneller PR-Arbeit mit basisorientiertem Handeln. Diese innovative Entwicklung im Bereich der sozialen Arbeit wurde schließlich in der ersten Broschüre mit dem Titel: „Den Lebensabend in Würde gestalten“ zusammengefasst als Information für die Bürgerinnen und Bürger Frankfurts.

Diese Schrift zeigte zugleich die Bandbreite der Betreuungsprojekte in den Frankfurter Heimen. Sie wurde auf dem Seniorenfest des Forums 2004 der Öffentlichkeit präsentiert. Auch der Sozialausschuss der Stadt Frankfurt am Main, der mit dem Kreis der FFA-Leitenden seit Ende der 90er Jahre im beständigen Dialog steht, ist auch auf den Veranstaltungen des Forums präsent.



Mir gefällt dieser Artikel  
2


Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu schreiben.

Tag des offenen Pflegeheims 2013

Themen